Ich heiße, Du hast es bestimmt schon erraten, Boris und habe das Licht der Welt 1979 in Karlsruhe erblickt und wohne seit 2004 in Rheinstetten.

Diese Seite wird nicht wirklich als Webseite oder Blog benutzt, sondern eher als Mittel zum Zweck. Ich beschäftige mich beruflich und privat viel mit Computer und Programmierung. Da bleibt es eben auch nicht aus sich mit der Materie Webseiten, Server und der gleichen auseinanderzusetzen.

Mein Interesse für Computer wurde schon im zarten Alter von 10 Jahren geweckt. Damals hatten wir einen Schneider CPC 464 und ich habe viel Zeit mit diversen Spielen verbracht. Aber das reicht natürlich nicht. Mit 12 Jahren habe ich mein erstes kleines Programm unter BASIC geschrieben: ein Adressbuch um meine Freunde zu hinterlegen. Das es schneller gewesen wäre alles nötige auf ein Blatt Papier oder in ein Heft zu schreiben, darüber wollen wir mal nicht reden

Mit 13 Jahren hatte ich erste Erfahrungen mit MS-DOS gesammelt.
Auf einem Intel 80286 mit 10 MHz und einer Festplatte von 20 MB. Der Wahnsinn. Und auch hier habe ich mich mit dem Programmieren beschäftigt. Mit 16 Jahren habe ich in unserer Firma einen Verwaltungsmanager programmiert, mein erstes kommerzielles Programm. Daraufhin folgten viele weitere.

Mein Hobby konnte ich glücklicherweise zu meinem Beruf machen und ich programmiere immer noch sehr gerne. So gerne, dass ich auch privat diverse Projekte laufen habe.

Außer der Programmierung heben sich noch diverse andere Interessen hervor.
Zum einen die Fotografie. Ich gehe gerne in die Natur um einfach den passenden Moment auf einem Bild festzuhalten. Ob das nun die Urlaubsbilder, Nachtaufnahmen, Lichtspiele, HDR-Bilder oder einfach nur ein Handybild ist, Hauptsache es macht Spaß.
Um sich nicht ständig mit elektronischen Geräten zu beschäftigen, genieße ich es Lego-Modelle zu bauen. Früher viel Lego Technic und Exclusiv Sets, heute eher die Lego Architect Reihe. Kleine Modelle welche sich auch gut in der Wohnung machen ohne zu viel Platz wegzunehmen.
Vor ein paar Jahren habe ich mit dem „Trinken“ angefangen. Dem Trinken von Whisky. Und da eben nicht mit dem Standardzeug was man so im Supermarkt um die Ecke bekommt, sondern eben die älteren Geschwister. Meist so ab 18 Jahren aufwärts. Es ist schon sehr entspannend abends mit Freunden den einen oder anderen guten Tropfen zu trinken, dabei eine Zigarre genießen und die passende Musik, natürlich von Schallplatte, hören.

Als weitere Hobbies, ohne näher darauf einzugehen, wären dann noch ein paar sportliche Aktivitäten wie Inlineskaten, Schwimmen, Wandern, Radfahren, oder Schlittschuhlaufen zu nennen.
Aber auch die einfacheren Dinge, wie Musik hören, dürfen sich dazu gesellen. Hier wird eher die etwas härtere Gangart bevorzugt: Metal. Da aber in etwas ruhigeren Stunden diese Art der Musik nicht passt, genieße ich leise Jazz- und Bluestöne.